Weissenfels: Krematorium zu vermieten - Crematorium.eu News about crematoria in Europe - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Weissenfels: Krematorium zu vermieten

Published by in German / Deutsch ·
Tags: WeissenfelsKrematoriumvermieten

Die Räume des Weißenfelser Krematoriums sollen vermietet und die für den Betrieb notwendigen technischen Anlagen verkauft werden. Das hat der Hauptausschuss des Weißenfelser Stadtrates während seiner jüngsten Sitzung beschlossen. Nach Angaben der Stadt gibt es einen Interessenten für das Krematorium.

Der Stadtrat hatte zuvor auf seiner Sitzung im Oktober eine zusätzliche Haushaltsausgabe der Stadt in Höhe von knapp 150 000 Euro für die Reparatur eines defekten Einäscherungsofens abgelehnt und die Verwaltung beauftragt, Vorschläge für eine künftige Betreibung vorzulegen. Bereits seit 20. September werden im Weißenfelser Krematorium keine Einäscherungen mehr vorgenommen, nachdem die Wartungsfirma eine deutliche Verschlechterung des Zustandes des Ofens angezeigt hatte.

Die Stadt stand damit vor der Frage, ob der Ofen noch einmal repariert werden soll, während die Kommune gleichzeitig auf der Suche nach einer neuen Betreiberform für das Krematorium ist.

Im Hauptausschuss drängte der Vorsitzende der CDU-Fraktion, Manfred Rauner, nun auf eine möglichst schnelle Übergabe des Krematoriums. Als einziger stimmte Jörg Freiwald (Die Linke) gegen den Vorschlag der Stadt. "Eine Privatisierung bringt höhere Kosten für die Bürger", meinte der Stadtratsvorsitzende. Zudem sei die nun an den Tag gelegte Eile unverständlich, weil noch immer nicht eindeutig klar sei, was eine solche Übertragung an einen Dritten der Stadt unterm Strich einbringt oder nicht.

Nach dem aktuellen Beschluss des Hauptausschusses soll in den nächsten beiden Wochen eine Ausschreibung vorbereitet werden. Die Übergabe des Krematoriums soll spätestens zum 1. April kommenden Jahres erfolgen. Ob eine Vermietung aber wirklich gelingt, bleibt indes ungewiss. Immerhin müssen zwei Öfen, einer wurde schon seit längerer Zeit nicht mehr betrieben, grundhaft saniert werden. Auf einen potentiellen neuen Betreiber dürften daher nicht unerhebliche Investitionskosten zukommen. Deshalb enthält der jüngste Beschluss des Hauptausschusses einen zweiten Teil: Kommt keine Vermietung zustande, dann soll ein Büro vor weiteren Entscheidungen des Stadtrates zunächst eine Analyse zu anderen möglichen Betreiberformen des Krematoriums erarbeiten, was nach Angaben der Stadt cirka 9 500 Euro kosten würde.




No comments

Add to Google
crematorium.eu on Facebook
Back to content | Back to main menu