Auch im Krematorium am Tabor wird heute Nacht Musik gemacht - Crematorium.eu News about crematoria in Europe - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Auch im Krematorium am Tabor wird heute Nacht Musik gemacht

Published by in German / Deutsch ·

In der „Langen Nacht der Kirchen“ wird viel musiziert, aber nicht nur das. Auch ins Krematorium wird geladen.

Der Besuch einer Kirche soll nicht an einer Hürde im Kopf scheitern: Das ist gemeint, wenn Dechant Ludwig Walch von niederschwelligen Angeboten spricht, die den Leuten in der „Langen Nacht der Kirchen“ gemacht werden sollen.

Die „Lange Nacht der Kirchen“ ist heute, am Freitag, 27. Mai. Steyr beteiligt sich an der Veranstaltung, die sich durch ganz Österreich zieht, bereits zum vierten Mal. Kirchentüren gehen auf, drinnen wird vor allem Musik geboten, aber nicht nur: Beispiele gefällig? Die Chorreichen 17 treten in der evangelischen Kirche auf, ebenso Paul Schuberth und Dominik Pandelidis. In der Margaretenkapelle spielt die Arion Bluegrass Family auf. In der Michaelerkirche machen der Kirchenchor Kleinraming, die Urltaler Sängerrunde und das Steyrer Vokalensemble „Quint Voices“ von sich hören. Oben im Turm der Stadtpfarrkirche wird die Möglichkeit zur Meditation geboten.

Zwei Veranstaltungsorte wurden heuer neu ins Programm genommen, zum einen der Weinkeller im Gasthof Mader, zum anderen das Krematorium am Tabor. „Stimmt, der Weinkeller an sich ist ein profaner Ort“, sagt Walch. Dort widme man sich dem Thema „Wein in der Bibel“. Und im Krematorium werde kirchliche Trauermusik mit weltlicher Literatur vom Tod und vom Sterben kombiniert. Laut Programm werden Texte von Shakespeare, H.C. Artmann und dem ehemaligen Schulungsleiter der Bestattung Wien, Julius Müller, vorgetragen. Die Musik steuern der Chor con spirito und ein Trompetentrio der Musikschule Garsten bei.

Die Veranstaltung, die in Steyr von einem Projektteam rund um den Religionspädagogen Ewald Staltner organisiert wird, beginnt um 19 Uhr. Die ökumenische Feier findet in der evangelischen Kirche statt. Übers weitere Programm informiert man sich am besten beim Info-Point, der einmal mehr am Platz vor der Marienkirche eingerichtet wird. Programmhefte liegen in allen beteiligten Kirchen auf. Via Internet bekommt man Auskunft auf www.langenachtderkirchen.at. Auch in Ternberg und Weyer wird Programm geboten.

Auch Weistrach ist involviert

In Weistrach, wo man ebenfalls bis lang in die Nacht hinein in und um die Kirche verweilen darf, zeigt ein Haager Theaterensemble zwei Kurztheaterstücke aus der Feder von Felix Mitterer. Die „Julia Sitz Group“ tritt unter dem Kirchendach auf. Am Kirchenplatz gibt es Jazz von und mit Dietmar Winkler und Helmut Schneider. Voriges Jahr waren bei der langen Nacht der Kirchen in Steyr mehr als 2000 Besucher mit dabei. Wenn das Wetter passt, sollen es auch heuer wieder so viele werden.




No comments

Add to Google
crematorium.eu on Facebook
Back to content | Back to main menu