Krematorium Eisenach ging an Bietergruppe - Crematorium.eu News about crematoria in Europe - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Krematorium Eisenach ging an Bietergruppe

Published by in German / Deutsch ·

Bereits im Oktober 2008 bemühte sich die Firma CremTec GmbH aus dem niedersächsischen Stade um die Übernahme des Eisenacher Krematoriums. Das musste am 1. Januar 2009 geschlossen werden, weil der Stadt rund 300 000 Euro für Nachrüstungen fehlte. Der Informationsvorlauf war vergebens. Die CremTec hatte am Ende das Nachsehen.
Eisenach. Vermietet werden die Räumlichkeiten des Krematoriums auf dem Hauptfriedhof nun an die Interessengemeinschaft Eisenacher Krematorium, in der sich vier Unternehmen zusammen schlossen: die Feuerbestattung Südharz in Nohra, das Krematorium Schwarzenborn, die Bestattungen Schmalkalden und Flamarium Saalkreis GmbH in Sachsen-Anhalt. Der Gemeinschaft sollen auch die technischen Anlagen verkauft werden. Das beschloss der Haupt- und Finanzausschuss der Stadt Eisenach.

Nachdem die Bemühungen der CremTec um das Eisenacher Krematorium öffentlich geworden waren, hatten sich im vergangenen Jahr weitere Feuerbestatter bei der Stadt gemeldet. Daraufhin wurde ein Interessensbekundungsverfahren in Gang gesetzt. Dabei wird geprüft, ob eine staatliche Leistung nicht auch durch private Anbieter erbracht werden kann.

Bis Ende Oktober 2010 gaben zwei Bieter ihre Angebote ab: die CremTec und die Interessengemeinschaft. Die CremTec wollte 1650 Euro pro Monat für die Räume des Krematoriums zahlen plus 10 Euro pro Kremation, die Einäscherungsanlage für 30 000 Euro kaufen und für zehn bis zwanzig Jahre weiter betreiben. Die Interessengemeinschaft bot 2000 Euro Miete, kauft den Einäscherungsofen für 40 000 Euro und wird ihn stilllegen. Letztlich gab die höhere Mietausfallsicherheit durch vier Unternehmen den Ausschlag dafür, dem Quartett den Zuschlag zu erteilen. Zudem wurde das Risiko als hoch eingeschätzt, dass die CremTec ihr Marktziel - 2000 Einäscherungen pro Jahr - nicht erreicht. Seit 2006 ging die Zahl der Kremationen in Eisenach zurück: von 1913 auf 1338 im Jahr 2008.

Die Interessengemeinschaft sei über den Ausgang des Verfahrens informiert, so Jörg Freckmann von der Feuerbestattung Südharz. Man sei "im Gespräch mit der Stadt".




No comments

Add to Google
crematorium.eu on Facebook
Back to content | Back to main menu