Amy Winehouse wurde im engsten Kreis beigesetzt - Crematorium.eu News about crematoria in Europe - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Amy Winehouse wurde im engsten Kreis beigesetzt

Published by in German / Deutsch ·

Unter strengen Sicherheitsvorkehrungen nahmen Familie und engste Freunde von Soul-Sängerin Amy Winehouse auf dem Edgwarebury-Friedhof in Nordlondon Abschied. Unter den rund 150 Gästen waren ihre Eltern Mitch und Janis, ihr Bruder Alex und ihr letzter Lebensgefährte Reg Traviss.

Unter den mit der Britin befreundeten Trauergästen befanden sich Promis wie Rocker-Tochter Kelly Osbourne, Sänger Bryan Adams und Musikproduzent Mark Ronson.

Die letzten Worte der Grabrede von Mitch Winehouse seien „Gute Nacht mein Engel. Schlaf gut. Mama und Papa werden dich immer lieben” gewesen.

Nicht zur Beerdigung kommen durfte Amys Ex-Gatte Blake Fielder-Civil. Laut Quelle hatte er nicht die Erlaubnis, den Knast zu verlassen. Außerdem habe Amys Vater Blake durch Freunde warnen lassen, auf dem Friedhof zu erscheinen.

Nach jüdischem Brauch muss ein Verstorbener eigentlich innerhalb von 24 Stunden nach seinem Tod bestattet werden. Allerdings konnte Amy wegen der Autopsie erst verzögert ihren Frieden finden.

Die Todesursache konnte bisher nicht festgestellt werden. Nun müsse auf die toxikologischen Befunde gewartet werden. Ihr Tod bleibt womöglich noch für Wochen ein Rätsel.

Details zur Beisetzung sind nicht bekannt. Ihre Asche soll mit der ihrer Großmutter Cynthia vermischt werden, die 2006 an Brustkrebs starb. Das sei der letzte Wunsch der Enkelin gewesen.

Vor Amys Haus in Camden, London, versammeln sich seit Samstag zahlreiche Fans, um Amy zu gedenken. In ihrer Wohnung war sie tot aufgefunden worden. Auch die Eltern des „Back to Black“-Stars waren am Montag anwesend, um sich bei den trauernden Anwesenden für ihre Anteilnahme zu bedanken.

Amys Vater, Mitch Winehouse: „Wir sind am Boden zerstört und ich bin sprachlos. Aber danke, dass Ihr da seid. Ich kann euch kaum beschreiben, was das für uns bedeutet - es macht das Ganze für uns wirklich leichter.“




No comments

Add to Google
crematorium.eu on Facebook
Back to content | Back to main menu