Krematorium Braubach - www. Krematorium.eu informiert über Krematorien und Feuerbestattungen in Deutschland und Europa - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Krematorium Braubach - www. Krematorium.eu informiert über Krematorien und Feuerbestattungen in Deutschland und Europa

<< Nach Krematorien in Deutschland

Krematorium Braubach-Dachsenhausen


Adresse:
Rhein-Taunus-Krematorium GmbH
Am Flamarium
56340 Braubach-Dachsenhausen


Telefon: (06776) 95 98 0
Telefax: (06776) 95 98 20


Das Rhein-Taunus Krematorium in der Nachrichten

25-05-2011 AD HOC NEWS

Das Rhein-Taunus-Krematorium begeht am 24. 05.2011 sein 10-jähriges Jubiläum / Es zählt mit rund 27.000 Einäscherungen zu den erfolgreichsten Krematorien Europas

Erstes privates Krematorium: "Als wir begannen, waren wir das einzige private Krematorium in Deutschland und nur Dank eines privaten Investors konnten wir die Idee überhaupt realisieren", so Karl-Heinz Könsgen, Geschäftsführer des Rhein-Taunus-Krematoriums. Zu dieser ...

"Als wir begannen, waren wir das einzige private Krematorium in Deutschland und nur Dank eines privaten Investors konnten wir die Idee überhaupt realisieren", so Karl-Heinz Könsgen, Geschäftsführer des Rhein-Taunus-Krematoriums. Zu dieser Zeit mussten Angehörige nach der Trauerfeier oft bis zu 6 Wochen auf die Urne warten. "Wir konnten von Anfang an garantieren, dass die Urne 3 Tage nach der Freigabe für die Einäscherung zur Beisetzung bereitsteht. Für damalige Verhältnisse eine Revolution," sagt Könsgen. Damit erhielten Angehörige und Bestatter Planungssicherheit und es wurde eine frühzeitige Trauerarbeit ermöglicht. Mittlerweile haben sich fast alle privaten und städtischen Krematorien diesem Standard angepasst.

Der Tod kennt keine Öffnungszeiten:

"Weil wir ein ganz normaler Dienstleistungbetrieb sind, konnten wir auch schnell neue Wege gehen" unterstreicht Könsgen. Beispielsweise wurde das Rhein-Taunus-Krematorium als ein 24-Stunden-Betrieb aufgebaut. Bestatter können mit dem Krematorium rund um die Uhr in Kontakt treten, wann immer es ihnen in den Zeitplan passt. Gleichzeitig bemühe man sich nach Aussage von Könsgen auch Angehörigen mehr Service zu bieten. "Vor 10 Jahren war es kaum möglich, dass Angehörige der Einäscherung beiwohnen können. Wir haben das hier umgesetzt, genauso wie neuartige Produkte wie Beisetzung am Familienbaum oder Rosenstrauch."

Offenes Haus:

Der jährliche Tag der offenen Tür, bei dem das Rhein-Taunus-Krematorium Bestatter und Interessierte einlädt gehört mit zum Konzept der Öffnung nach außen. "Grundsätzlich kann uns jeder Interessierte besuchen, solange dies pietätvoll umgesetzt werden kann", betont Könsgen. In den letzten Jahren beobachtete der Geschäftsführer zwei wesentliche Veränderungen, die seiner Auffassung nach zu einem Umbruch in der Trauerkultur führten: "Die Branche steht heute unter einem enormen Kostendruck. Angehörige suchen verstärkt nach günstigen Möglichkeiten der Bestattung. Gleichzeitig regeln ältere oder kranke Menschen ihre Bestattung dahingehend, dass Angehörige wenig mit Grabpflege und ähnlichem belastet werden. Insbesondere in Großstädten gibt es einen Trend zu anonymen Bestattungen". Dies alles habe zu einem Anstieg der Einäscherungen geführt. "Heute bleibt oft immer wenig Platz für die so wichtige und heilende Trauerarbeit", so Könsgen. Deshalb suchen man weiter nach neuen Wegen, der Trauerarbeit, aber auch der Auseinandersetzung mit dem Tod, mehr Platz in dieser schnelllebigen Welt zu geben.

Das Rhein-Taunus-Krematorium kann von Gruppen oder Einzelpersonen nach vorheriger Anmeldung besucht werden.

Diese Seite kann durch das Krematorium als Werbe- / Informationsfläche genutzt und frei gestaltet werden. Mehr Informationen können Sie beantragen  mittels  Antragsformular.






Trauergestecke















 
Back to content | Back to main menu