Krematorium Verden - www. Krematorium.eu informiert über Krematorien und Feuerbestattungen in Deutschland und Europa - www.crematorium.eu informs about crematoria in Europe- Krematorium.eu- crematorio.eu, find a crematorium

Search
Go to content

Main menu:

Krematorium Verden - www. Krematorium.eu informiert über Krematorien und Feuerbestattungen in Deutschland und Europa

<< Nach Krematorien in Deutschland

Krematorium Verden

Adresse:
Feuerbestattungen Verden r.V.
Betriebsleiter Herrn Peter Valk
Lindhooper Strasse 91a
27283 Verden (Aller)

Telefon: (04231) 67 60 62
Telefax: (04231) 80 01 82


Einen geliebten Menschen zu verlieren ist schwer, und ihn dann fremden Menschen anzuvertrauen, welche die Einäscherung durchführen, eine unangenehme Vorstellung.

Die Feuerbestattung Verden beschreitet darum neue Wege und bezieht die Angehörigen mit ein. Nur eine intensive Abschiednahme von dem Verstorbenen leitet eine erfolgreiche Trauerarbeit ein.

Wir bieten den Angehörigen an, in unserem geschmackvoll ausge-
statteten Abschiednahmeraum individuell von dem Verstorbenen Abschied zu nehmen.

Der Raum ist ausgestattet mit einer Medientechnik die es möglich macht, z. B. noch einmal die Lieblingsmusik oder den Lieblingsfilm des Verstorbenen abzuspielen. Aber auch andere Formen der Abschiednahme sind möglich, sofern sie nicht gegen die guten Sitten verstoßen.

Ein liebevoll gestaltetes Parkgelände lädt die trauernden Hinterbliebenen ein, innezuhalten und in Gedanken den geliebten Menschen auf seiner letzten Reise zu begleiten.

Krematorium Verden in der Presse

18-05-2011 Weser Kurier

Spende von der Feuerbestattung

Die Feuerbestattung Verden hat den Erlös aus dem Edelmetall, das nach der Einäscherung Verstorbener verwertet wurde, wieder für gemeinnützige und soziale Zwecke gespendet. In erster Linie durch Zahngold kam unterm Strich eine Spende von 24000 Euro zusammen, die an neun Institutionen verteilt wurde. Willy Hilling, Vorstand der Feuerbestattung, die am Rande des Waldfriedhofs ein Krematorium betreibt, hatte die Spendenempfänger gestern zur Übergabe eingeladen.

Jeweils 2000 Euro erhalten drei Schulfördervereine in Verden, Völkersen und Fischerhude. Sie wollen das Geld für Leseprojekte an ihren Schulen nutzen und neue Bücher anschaffen.

Der Verein Tintenklecks bekommt 5500 Euro, die in das Projekt "Tanz macht Schule" fließen. Mit dem "tanzwerk bremen" haben wie im Vorjahr wieder sechs Klassen die Möglichkeit, modernen Tanz als Ausdrucksform zu lernen. Das Projekt endet mit einer öffentlichen Aufführung in der Stadthalle.

4000 Euro gehen an das Caritasstift. Das Geld soll für den Umbau einer der Pflegestationen zu einer Palliativstation eingesetzt werden, auf der Menschen beim Sterben begleitet werden.

Die Stiftung Waldheim erhält 2400 Euro und nutzt das Geld für ein Projekt, mit dem geistig behinderten Menschen geholfen wird, die unter einer Sehbehinderung leiden. Sie erhalten entweder Brillen oder werden operiert. Das Projekt soll zu einem norddeutschen Kompetenzzentrum ausgeweitet werden, das ab 1. Juli seinen Sitz in Verden haben wird.

Mit 2000 Euro wird Target unterstützt. Die von Annette und Rüdiger Nehberg gegründete Organisation kämpft gegen die genitale Verstümmelung von Mädchen in Afrika.

3000 Euro gibt es fürs Diakonische Werk, das das Geld für ein Leseprojekt mit Kindern mit Migrationshintergrund nutzen wird. Unter dem Motto "Wir wollen lesen", sollen die Jungen und Mädchen nicht nur lesen lernen, sondern auch Spaß daran haben.

Der Förderverein der Kindertagesstätte Borstel erhält 1100 Euro, die in ein Kunstprojekt fließen sollen. Unter dem Motto "Abenteuer Kunst" sollen die Kleinen den Umgang mit Material und Gefühl lernen, um so ein wenig in die Welt der Kunst einzutauchen und sie zu verstehen.

Die Zahl der Einäscherungen in der Feuerbestattung Verden ist seit Einweihung des Krematoriums von 1267 im Jahr 2006 kontinuierlich gestiegen, 2342 waren es im vergangenen Jahr. Willy Hilling: "Wir arbeiten mit insgesamt rund 100 Bestattungsunternehmen zusammen". Der Erlös aus dem Edelmetall, das bei den Einäscherungen anfällt, ist vom ersten Jahr an für gemeinnützige und soziale Zwecke gespendet worden. Insgesamt sind es inzwischen 67500 Euro.

Diese Seite kann durch das Krematorium als Werbe- / Informationsfläche genutzt und frei gestaltet werden. Mehr Informationen können Sie beantragen  mittels  Antragsformular.






Trauergestecke















 
Back to content | Back to main menu